Was ist Osteopathieosteopathie

Die Osteopathie ist ein naturheilkundliches, manuelles Diagnose- und Therapiekonzept. Der Begriff leitet sich aus dem Griechischen ab: „ostéon“ - Knochen, „pathos“ - Leiden.
Es ist eine Therapieform, bei der strukturelle Bestandteile unseres Körpers, also Knochen, Muskeln, innere Organe, Nervensysteme und Bindegewebe in einer Wechsel­beziehung zueinander stehen. Solange diese gegenseitige Abhängigkeit funktioniert, ist unser Organismus gesund. Ist die Bewegung einzelner Gewebe und Organe eingeschränkt, beeinträchtigt dies ihre gesunde Funktion.Die Folgen sind Funktionsstörungen, die sich mit häufigen Blockierungen auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele) zeigen. Nach Monaten oder Jahren können daraus ganze Spannungszonen im Körper entstehen, die sich über Muskeln, Bänder oder andere Strukturen verlagern und sich in weitere Bereiche des Körpers ausbreiten. Symptome können z.B. sein: Kopfschmerzen, Migräne, Nackenbeschwerden, Rückenschmerzen, chronische Gelenkerkrankungen, Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen
Aus Sicht der Osteopathie liegt daher die Ursache mancher Beschwerden oft nicht am Ort des Symptoms, sondern in einer völlig anderen Region des Körpers.

Behandlung

Nach einer umfassenden Anamnese bei dem der Patient sein Anliegen schildert erfolgt eine Untersuchung des ganzen Körpers. Ich als Osteopath untersuche behutsam mit meinen Händen beim Patienten die Beweglichkeiten der verschiedenen Körperstrukturen und finde so den Bereich in Ihrem Körper mit der meisten Spannung.
Die Behandlung besteht im Wesentlichen darin, die Blockaden bzw. Schmerzpunkte mit gezielten osteopathischen Techniken zu lösen und das Gleichgewicht aller Körpersysteme wiederherzustellen. Je nach Beschwerden können eine, drei oder fünf Behandlungen, manchmal auch mehrere über einen längeren Zeitraum, empfehlenswert sein.

Kosten

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH). Die Behandlungen werden in der Regel von den Privatkassen und der Beihilfe, je nach Vertrag, übernommen. Einzelne gesetzliche Kassen übernehmen zwischenzeitlich einen Teil der Behandlungskosten. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Kasse nach den nötigen Voraussetzungen, damit eine Kostenerstattung möglich ist.

Mitglied im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK)

 

zvk

 

Mitglied im Verband unabhängiger Heilpraktiker VUH

verband unabhaengiger heilpraktiker logo